Home » Kamele in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Al Jamal - die Kamele

Der treueste Freund des Arabers lieferte einst Fleisch, Milch, Wolle, Leder und diente zudem noch als Transportmittel. Die einheimischen Kamele in Dubai sind einhöckige Dromedare. Da sie der Familie der Kamele untergeordnet sind, stimmt die Bezeichung “Kamel”. Kamele können in den heißen Sommermonaten bis zu einem knappen Monat ohne Wasser auskommen! In 20 Minuten können sie bis zu 200 Liter Wasser trinken und speichern. In den Höckern der Tiere befindet sich kein Wasser. Die Fettreserven sind hier eingelagert und werden für Notzeiten als Energiereserven benötigt. Heutzutage gilt das Kamel in den Vereinigten Arabischen Emiraten als Zuchttier. Die fettarme Kamelmilch schmeckt sehr gut und enthält sehr viele Vitamine.

Die allseits beliebten Kamelrennen finden in den Vereinigten Arabischen Emiraten von Oktober bis April statt. In den Sommermonaten von Mai bis September ist es zu warm. Bitte informiere Dich in den Tageszeitungen über stattfindende Kamelrennen. Auch die Rezeption kann Auskunft hierzu erteilen. Kamelrennen werden nicht im großen Stil für die Teilnahme von Touristen angeboten, sondern finden in kleinerem Rahmen statt. Besucher sind willkommen, aber nicht in Massen.

In Anbetracht dessen, dass Kamele unseren Vorfahren einen großen Dienst erwiesen haben, sind wir aufs Äusserste darauf bedacht, diese Tiere zu schützen und in Ehren zu halten. Unser ganzes Leben hing von ihnen ab, da sie schliesslich unser einziges Transportmittel waren – und das sollten wir niemals vergessen.“
Seine Hoheit Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan, 1. Präsident der VAE

Kamelmilch - eine Option

Beduinen trinken Kamelmilch seit tausenden von Jahren. Die Milch gilt als überais gesundes Nahrungsmittel. Kamelmilch soll auch Antikörper gegen verschiedene Krankheiten liefern.

Der folgende Film wurde in der Kamelfarm in Umm Nahad - Dubai - Al Ain Road - gedreht.

Video: 4 min 15 sec, Sprache: englisch